Die Geschichte hinter Toosbuys Torv

Toosbuys Torv wurde für die Bürger der Stadt gebaut, um das 50-jährige Jubiläum des Schuhunternehmens ECCO, von Birte und Karl Toosbuy 1963 gegründet, zu markieren. Ausser als Einkaufszentrum dient der Torv auch als Sammelpunkt für die Bürger der Stadt und Umgebung. Birte und Karl Toosbuy zogen Anfang der 1960er nach Bredebro, um ihre eigene Schuhfabrik zu etablieren. Seitdem ist ECCO gewachsen und hat sich zu einem globalen Unternehmen mit über 19.000 Mitarbeitern entwickelt, und der Hauptsitz liegt immer noch in den ursprünglichen Gebäuden in Bredebro. Ausser einer Reihe von Geschäften und einem gemütlichen Café gibt es auf Toosbuys Torv auch die ECCO Ausstellung „Æ Laut“ (der Speicher) sowie den Raum der Stadt. Der Raum der Stadt ist ein Raum der von allen Bürgern der Stadt für soziale, kulturelle und regionsfördernde Zwecke benutzt werden kann. Toosbuys Torv wurde von der Firma Over Byen Architekten entworfen und ist eine moderne, architektonische Interpretation von den traditionellen Marschhöfen der Region. Um mehr über ECCO zu erfahren klicken Sie bitte hier. Nach vorheriger Absprache kann man die ECCO Ausstellung „Æ Laut“ (der Speicher) besuchen, und mehr über ECCOs Geschichte, Werte und Entwicklung innerhalb von Technologie, Design und Produktion von Schuhen erfahren. Für weitere Informationen bitte visitorservice@ecco.com anschreiben.